Angebot personalisieren

Angebot personalisieren

Geben Sie hier Ihre Fahrzeugdaten in vier einfachen Schritten ein, damit Ihre Anfrage besser bearbeitet werden kann.

{{selectedModel.saleDescription|| 'Modell'}}
{{selectedEngine.description| limitTo: 22}} {{selectedEngine.Fuel.description}} Motor
{{selectedMonths.description}} Fahrzeugalter Fahrzeugalter
{{selectedKm.description}} KM Stand Km
{{model.saleDescription}}
    Version
    {{equipment.description}}
    {{engine.description}} {{engine.Fuel.description}}
      {{month.description}} Fahrzeugalter
      {{km.description}} Km

      Sie können aber auch einfach Ihre FIN eintragen und so Ihre Fahrzeugdaten aufrufen.

      *Fahrzeug nicht gefunden Das Fahrzeug ist nicht von der Marke Abarth
      BESTÄTIGEN
      Zugang zu myAbarth

      Registrieren Sie sich bei myAbarth und profitieren Sie von besonderen Vorteilen

      Zugang Zu myAbarth

      REGISTRIEREN

      Möchten Sie exklusive Angebote, Dienstleitungen und individuelle Inhalte für Ihr Fahrzeug erhalten?

      Wir warten auf Sie: Registrieren Sie sich auf myAbarth!

      myAbarth
      Finden Sie Uns

      Finden Sie Uns

      Benötigen Sie Information oder Unterstützung? Möchten Sie ein Angebot einholen? Möchten Sie einen Termin vereinbaren? Wir erwarten Sie!

      Servicepartner- und Händlersuche

      Öffnen Sie die Karte und finden Sie einen Servicepartner in Ihrer Nähe! FINDEN

      Händler kontaktieren

      TIPPS FÜR DIE WARTUNG

      Sicher unterwegs dank regelmäßiger Wartungseingriffe


      oil
      DAS MOTORÖL

      1. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Fahrzeug vor dem Prüfen des Motoröls auf einem ebenen Untergrund abgestellt haben.
      2. Stellen Sie den Motor ab und warten Sie 5 Minuten. Seien Sie vorsichtig, da der Motor noch sehr warm sein kann und prüfen Sie, ob Spuren von Motoröl im Motorraum und im Kühlerbereich sichtbar sind.
      3. Berühren Sie auf keinen Fall den Deckel des Ausgleichsbehälters, wenn der Motor noch heiß ist.
      4. Füllen Sie kein Öl nach, das andere Eigenschaften hat als jenes, das sich bereits im Motor befindet.
      5. Suchen Sie den Abarth-Servicepartner für den Wechsel und die sachgerechte Entsorgung auf.

      battery
      DIE BATTERIE

      1. Seien Sie immer vorsichtig: Batteriesäure ist ätzend und giftig – vermeiden Sie jeglichen Hautkontakt.
      2. Ist der Säurestand zu niedrig, kann die Batterie beschädigt werden
      3. Wenn Ihr Fahrzeug für längere Zeit nicht in Betrieb ist, bauen Sie die Batterie aus und bewahren Sie sie an einem trockenen und warmen Ort auf.
      4. Versuchen Sie nie eine Batterie zu laden, wenn sie eingefroren ist. Prüfen Sie, ob alle Komponenten im Inneren intakt sind und dass keine Risse vorhanden sind: dadurch könnte Batteriesäure austreten.
      5. Ihr Abarth-Servicepartner ist der beste Ansprechpartner für den Austausch und die umweltgerechte Entsorgung von Autobatterien.
      6. Sie können die Lebensdauer Ihrer Batterie mit kleinen Maßnahmen verlängern: Stellen Sie nach dem Abstellen Ihres Fahrzeugs immer sicher, dass die Türen und die Motorhaube vollständig geschlossen und alle Lichter ausgeschaltet sind. Denken Sie auch daran, das Autoradio und/oder die Warnblinkanlage nicht für längere Zeit eingeschaltet zu lassen, wenn der Motor abgestellt ist.

      wipers
      DIE FRONT- UND HECKSCHEIBENWISCHER

      1. Um den Zustand Ihrer Scheibenwischer zu erhalten, sollten Sie die Wischergummis immer sauber halten und mindestens einmal im Jahr auswechseln.
      2. Stellen Sie bei niedrigen Temperaturen sicher, dass sich kein Eis unter den Wischerblättern befindet, damit diese durch die Kälte nicht beschädigt werden. Entfernen Sie Schnee von der Front- und Heckscheibe, bevor Sie die Scheibenwischer betätigen. Verwenden Sie die Scheibenwischer nicht auf trockenen Scheiben.
      3. Stellen Sie sicher, dass sich immer Flüssigkeit im Behälter der Scheibenwaschanlage befindet und dass die Düsen nicht verstopft sind.

      tyres
      DIE RÄDER UND REIFEN

      1. Prüfen Sie den Druck Ihrer Reifen, einschließlich des Ersatzrades, wenn diese kalt sind.Prüfen Sie den Reifendruck regelmäßig: etwa alle zwei Wochen und immer vor einer längeren Reise.
      2. Die Haftung Ihrer Reifen ist vom Reifendruck abhängig: ist er zu niedrig, können sich die Reifen überhitzen und beschädigt werden.

      bodywork
      DIE KAROSSERIE

      1. Bessern Sie Kratzer auf dem Lack der Karosserie umgehend aus, damit sich kein Rost bilden kann.
      2. Waschen Sie Ihr Auto regelmäßig, wenn Sie häufig auf Straßen fahren, auf denen Streusalz eingesetzt wird oder wenn Sie oft in stark belasteten Gebieten unterwegs sind.
      3. Halten Sie Ihr Auto immer sauber: Stellen Sie sicher, dass sich keine Feuchtigkeit unter den Fußmatten bildet und verwenden Sie eine feuchte Bürste oder einen Staubsauger, um die Stoffe von Staub zu befreien Reinigen Sie die Sitze schließlich mit einem angefeuchteten Schwamm und einem neutralen Reinigungsmittel.